Videos
Videos König der Löwen
Gutscheine
Gutscheine König der Löwen
Social Network
Besuchen Sie uns auf Facebook
Seite teilen
Seite teilen auf Facebook Seite teilen auf Twitter Seite teilen auf Google+
Seite bewerten

4.9 / 5 (97 Bewertungen)


Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN
Die Story

Die Handlung des Musicals

Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN - Die Story

Der erste Akt

Die Geburt Simbas

Die Sonne geht über der Savanne auf. Mandrill Rafiki ruft die Tiere zum Königsfelsen. Rafiki präsentiert den Sohn von König Mufasa sowie seiner Frau, Königin Sarabis. Unter den Klängen von "Der ewige Kreis" hebt Rafiki den kleinen Löwenjungen empor. Alle Tiere der Savanne blicken ehrfürchtig auf den jungen Löwen. Doch Scar, Mufasas Bruder, ist nicht unter den Anwesenden. Er weiß, dass seine letzte Chance, jemals den Thron zu besteigen, endgültig verloren ist. Denn der Sohn des Königspaares ist der neue Thronfolger; er soll der neue König werden. Scar, außer sich vor Wut, möchte seinen Unmut an Haushofmeister Zazu, einem Nashornvogel, auslassen. Doch Mufasa kann seinen zornigen Bruder gerade noch daran hindern, dem Vogel etwas anzutun. Mufasa weiß, dass Scar unzufrieden mit der Tatsache ist, niemals König des "geweihten Lands" zu werden.

Scars mörderischer Plan

Rafiki hat sich in der Zwischenzeit in seinen Affenbaum zurückgezogen und malt ein Bild des jungen Löwen. Während er den Sohn von Mufasa und Sarabis malt, flüstern ihm die Geister den Namen: Simba. Simba, so soll der neue Thronfolger heißen. Mit der Zeit wächst der Löwenjunge zu einem prachtvollen und lebenslustigen Jungen heran. Er wandert, gemeinsam mit seinem Vater, dem König Mufasa, durch das Königreich, das einmal sein Königreich sein wird. Mufasa erklärt seinem Sohn, dass das Leben in einem Gleichgewicht liegt. In einem ewigen Kreis; einem Kreis des Lebens. Doch Mufasa warnt auch Simba davor, die Grenzen zu überschreiten. Denn das "geweihte Land", so Mufasa, endet dort, wo die Sonne nicht mehr scheint. Während des Spaziergangs kommt Zazu hinzu, damit er den morgendlichen Bericht erstatten kann. Dass Simba, wild und frech, diese Gelegenheit nutzt, damit er gleich seine Anpirschübungen perfektionieren kann, erfreut den Haushofmeister nur bedingt. Zazu hat keine guten Nachrichten. So berichtete er über Hyänen im "geweihten Land". Mufasa will der Sache nachgehen und lässt Simba bei seinem Onkel - Scar - zurück. Scar weiß, dass sein Neffe der Versuchung niemals widerstehen kann, das "verbotene Land" zu betreten. Er will Simbas Neugier für seine Pläne nutzen und macht ihm den Elefantenfriedhof schmackhaft. Scars Plan, Simba so schnell wie möglich loszuwerden, soll bald in die Tat umgesetzt werden. Vielleicht gelingt es ihm ja, wenn er den jungen Löwen direkt in das "verbotene Land" lockt?

Der Weg zum Elefantenfriedhof

In der Savanne

In der Savanne

Simba will Nala, seine beste Freundin, überreden, ihn zu begleiten. Er will - mit ihr gemeinsam - zum Elefantenfriedhof. Nalas Mutter Sarafina und Sarabi, Simbas Mutter, stimmen dem Vorhaben zu. Aber nur, wenn Zazu sie begleitet. Ein Deal, mit dem die beiden Kids leben können. Wohl auch, weil Simba weiß, wie er Zazu so schnell wie möglich abhängen kann und die zwei Kids alleine weiterziehen können. Unter den Klängen von "Ich will jetzt gleich König sein" hängt er schlussendlich den Vogel ab. Doch so schnell lässt sich Zazu nicht entmutigen und kann beide, als sie am Elefantenfriedhof ankommen, wieder einholen. Doch am Elefantenfriedhof werden sie bereits von den Hyänen erwartet. Banzai, Ed und Shenzi lauern bereits. Simba und Nala wollen den Elefantenfriedhof verlassen, werden aber von den drei hungrigen Hyänen gehindert. Mufasa taucht plötzlich auf und kann die beiden Löwenjungen retten. Natürlich ist Mufasa von seinem Sohn enttäuscht. Auch Simbas Erklärung, er wolle nur so mutig wie sein Vater sein, kann Mufasa nicht umstimmen. Mut, so ist Mufasa überzeugt, habe nämlich nichts mit der Suche nach der Gefahr zu tun. Simba, über sein Vorgehen selbst enttäuscht, blickt in Richtung Himmel. Die Sterne, so sein Vater, seien die großen Könige aus vergangenen Tagen. Sie würden auf das "geweihte Land" blicken und die Lebenden führen wie beschützen. Auch er, so Mufasa, werde eines Tages oben bei den Königen der vergangenen Zeiten sein. "Sie leben hier" untermauert die Szene.

Der junge Thronfolger liebt das Abenteuer

Die Hyänen haben versagt. Scar ist wütend und schmiedet, gemeinsam mit den Hyänen auf dem Elefantenfriedhof, einen neuen Plan. Doch die Hyänen sind unsicher, ob sie mit Scar gemeinsam arbeiten wollen. Scar kann sie jedoch mit dem Versprechen überzeugen, niemals wieder Hunger leiden zu müssen. Unter den Klängen von "Seid bereit" schmieden sie neue Pläne, um das "geweihte Land" aus dem Gleichgewicht zu bringen und Scar auf den Thron zu helfen. Auch wenn dafür die eigenen Familienmitglieder sterben müssen... Scar will um jeden Preis der Herrscher des "geweihten Lands" werden.

In der Zwischenzeit plagen Zazu Schuldgefühle. Er entschuldigt sich für sein Versagen und auch für Simbas Verhalten. Und er gibt Mufasa zu erkennen, dass Simba eine sehr große Ähnlichkeit mit seinem Vater hätte. Denn auch Mufasa war - als er noch in Simbas Alter war - immer auf der Suche nach Abenteuern und Gefahren. Auch Mufasa erkennt, dass Simba sehr viel von seinem Charakter geerbt hat. Mufasa ist sich sicher, dass Simba einmal ein guter und fairer König werden wird.

Mufasas Tod

Scar kämpft mit Mufasa

Scar kämpft mit Mufasa

Scar will seine Pläne endlich umsetzen. Er führt Simba in die Schlucht und befiehlt ihm an einem speziellen Punkt auf ihn zu warten. Simba vertraut natürlich seinem Onkel, nichts ahnend von dem heimtückischen und mörderischen Plan, den Scar geschmiedet hat. Währenddessen versetzen die Hyänen die Gnus in Aufruhr. Scar ruft Mufasa herbei; er soll seinen Sohn retten, der abermals in Gefahr sei, da ihm die Gnus - so macht es den Anschein - zu Tode trampeln würden. Mufasa kann seinen Sohn im letzten Augenblick retten, bezahlt dies aber mit seinem Leben. Als er an der Klippe hängt und Scars Hilfe will, wirft ihn dieser in die Schlucht. Mufasa, verraten vom eigenen Bruder, wird von der Horde Gnus niedergetrampelt. Scar bestreitet seine Tat und gibt Simba die Schuld am Tod seines Vaters. Scar rät ihm, das "geweihte Land" für immer zu verlassen und nie wieder zurückzukehren. Simba entkommt dem Angriff der Hyänen und kann fliehen. Die Hyänen, dessen Aufgabe es gewesen wäre, den Thronfolger zu töten, lügen Scar an. Scar, im Glauben, dass Simba tot sei, ernennt sich zum Nachfolger Mufasas. Er ist der neue Herrscher und König im "geweihten Land".

"Hakuna Matata"

Simba bricht zusammen. Die Freunde Timon (ein Erdmännchen) und Pumbaa (ein Warzenschwein) finden den fast toten Löwenjungen. Sie bringen ihn in den Dschungel und versuchen ihm, ihre spezielle Lebensart beizubringen. "Hakuna Matata" ertönt - und Simba weiß, dass er ewig mit seinen Freunden im Dschungel bleiben möchte. Der junge Löwe wächst und wächst und wird erwachsen... und er vergisst die schrecklichen Tage und kann den Tod seines Vaters und die Flucht aus dem "geweihten Land" verarbeiten.

Folgende Lieder sind im ersten Akt zu hören:

  • Rafiki und Ensemble: Der ewige Kreis
  • Ensemble: Grasland Chant
  • Ensemble: Die Jagd der Löwinnen
  • Simba, Zazu, Nala, Ensemble: Ich will jetzt gleich König sein
  • Ed, Banzai, Shenzi: Putz weg
  • Mufasa und Ensemble: Sie leben hier
  • Scar, Banzi, Shenzi, Ed und Ensemble: Seid bereit
  • Instrumental: Die Schlucht
  • Rafiki und Ensemble: Rafikis Totenklage
  • Scar und Ensemble: Seid bereit
  • Timon, Pumbaa, Ensemble, Simba: Hakuna Matata

Der zweite Akt

Das "geweihte Land" ist dem Ende nah

Scar ist König. Doch seine Herrschaft hat dazu geführt, dass das "geweihte Land" von der Dürre befallen wurde. Scar ist unzufrieden. Niemand liebt ihn, niemand will ihn. Er weiß, dass er nicht alleine herrschen kann und kommt zur Überzeugung, endlich eine Königin finden zu müssen. Sie soll ihm helfen und auch dafür sorgen, einen Jungen auszutragen, der der neue Thronfolger im "geweihten Land" wird. Scar entscheidet sich für die erwachsen gewordene Nala, Simbas beste Freundin aus Kindertagen. Doch Nala will nicht; sie möchte weder mit Scar zusammen sein, noch eine Familie gründen. Nala bleibt nur ein Ausweg - die Flucht. Sie verlässt das "geweihte Land", da sie weder mit, noch unter der Herrscht Scars im "geweihten Land" leben möchte.

Simba lebt doch!

In der Zwischenzeit machen sich Timon, Pumbaa und Simba auf die Suche nach einem geeigneten Schlafplatz. Sie überqueren einen Fluss, doch Timon verliert das Gleichgewicht und stürzt ins Wasser. Simba will seinem Freund helfen, wird aber - von einer Sekunde auf die andere - an den Tod seines Vaters erinnert. Auch wenn er Timon in allerletzter Sekunde retten kann, plagen ihn Schuldgefühle. Hätte er den Tod seines Vaters verhindern können? In der Nacht sieht er in Richtung Himmel und beobachtet die Sterne. Er muss an die Worte seines Vaters denken; die Könige der vergangenen Tage wachen über das Land. Doch er kann Mufasa nirgendwo finden. Simba singt "Endlose Nacht"; sehr zur Freude von Rafiki. Er kann den jungen Löwen hören und freut sich, dass er scheinbar doch nicht gestorben ist, sondern noch lebt. Ist das "geweihte Land" doch noch nicht verloren? Besteht tatsächlich die Chance, dass der rechtmäßige Thronfolger noch lebt und gar wieder zurückkehrt?

"Komm zurück"

Grasland

Grasland

Pumbaa wird von einer jagenden Löwin verfolgt. In letzter Sekunde kann Simba seinen Freund retten und erkennt, dass die jagende Löwin seine Kinderfreundin Nala ist. Nala ist überglücklich, dass Simba noch lebt. Sie klärt ihn auf, dass er der rechtmäßige König ist und der Nachfolger seines Vaters. Nicht Scar, der sich - auf Lügen und Mord aufbauend - den Thron erschlichen hat. Die beiden Kinderfreunde kommen sich näher, verlieben sich und Timon sowie Pumbaa müssen erkennen, dass die einst sorglosen, lustigen und unbeschwerten Tage der Vergangenheit angehören. Auch wenn Simba weiß, dass er in das "geweihte Land" muss, sind es die Schuldgefühle, die ihn an seiner Rückkehr hindern. Selbst Nala kann ihren Jugendfreund nicht überzeugen, endlich wieder nach Hause zu kommen um Scar vom Thron zu verjagen. Simba trifft wenig später auf Rafiki. "Er lebt in dir" untermalt die Situation, dass Mufasa noch immer am Leben ist. Jedoch tief in Simbas Herzen; tief in Simbas Seele. Simba erkennt, dass es keinen anderen Weg gibt, als doch nach Hause zu kommen, endlich wieder das "geweihte Land" zu betreten und Scar vom Thron zu stoßen und der rechtmäßige König und Herrscher zu werden. Nala, Timon und Pumbaa machen sich - gemeinsam mit Simba - auf den Weg zum Königsfelsen. Dort wo alles begann, soll es auch enden.

Der Kampf

Sarabi, Simbas Mutter, wird von Scar gefragt, aus welchen Gründen die Löwinnen nicht mehr der Jagd nachgehen. Sarabi erklärt Scar, dass es weder Futter, noch Wasser gäbe. Man muss den Königsfelsen verlassen, wenn man Überleben möchte. Doch Scar gefällt diese Antwort nicht. Vor den Augen Simbas schlägt er Sarabi. Simba kann nicht mehr warten und greift ein. Scar ist geschockt; Simba müsste doch tot sein? Simba fordert den seinen Onkel auf, endlich die Wahrheit zu sagen. Er soll gestehen, dass er am Tod Mufasas verantwortlich sei. Es beginnt ein erbitterter Kampf. Scar behält die Oberhand, kann Simba unterwerfen und flüstert ihm in sein Ohr, dass er Mufasa getötet habe. Voll Wut und Zorn kann sich Simba noch einmal gegen seinen Onkel durchsetzen und kann ihn zwingen, vor allen Anwesenden seine Schuld einzugestehen. Er soll endlich zugeben, am Tod Mufasas verantwortlich zu sein; der wahre Mörder seines eigenen Bruders zu sein.

Der ewige Kreis

Der ewige Kreis

Der ewige Kreis

Die Löwinnen kämpfen gegen die Hyänen; Simba fordert Scar auf, das "geweihte Land" zu verlassen. Er verwendet dabei dieselben Worte, als er vertrieben wurde. Scar willigt schlussendlich ein. Es sieht ganz danach aus, als hätte er seine Fehler eingesehen. Doch Scar greift Simba erneut an, wird aber - im Zuge des Kampfes - über die Kippe des Königsfelsen geworfen. Unten warten bereits die hungrigen Hyänen. Die einstigen Verbündeten greifen ihren Anführer an und töten Scar.

Simba wird zum König ernannt. Durch sein Gebrüll kommen die Tiere, die bereits das "geweihte Land" verlassen haben, wieder zurück. Unter den Klängen von "Der König kehrt zurück" blüht das "geweihte Land" auf. Die Tiere versammeln sich wieder - wie in guten alten Zeiten - vor dem Königsfelsen.

Simba wurde Vater. Rafiki hält Simbas und Nalas kleinen Jungen in die Höhe und präsentiert ihn den Tieren. "Der ewige Kreis" schließt das Musical.

Folgende Lieder sind im zweiten Akt zu hören:

  • Ensemble: One by one
  • Scar, Shenzi, Banzai, Zazu, Ed, Nala: Der Wahnsinn von König Scar
  • Rafiki, Nala, Ensemble: Schattenland
  • Timon: Der Löwe schläft heut Nacht
  • Simba und Ensemble: Endlose Nacht
  • Timon, Simba, Nala, Pumbaa, Ensemble: Kann es wirklich Liebe sein
  • Simba, Rafiki, Ensemble: Er lebt in dir
  • Instrumental: Kampf um den Königsfelsen
  • Ensemble: der König kehrt zurück
  • Ensemble: Der ewige Kreis

Gutscheine Tickets

Buchungsanfrage leicht gemacht!
Schicken Sie uns unverbindlich Ihre Buchungsanfrage
oder lassen Sie sich am Telefon beraten

täglich 7 Tage/Woche: Mo-Fr 8-22 Uhr, Sa/So 9-22 Uhr
Ticketline: 04131 / 6972-200



Callback-Service
Kostenlos und unverbindlich

Bitte füllen Sie alle Felder aus.
Vor- und Nachname*:
E-Mail*:
Telefonnummer*:



Wir beraten Sie gern!

Ticket-Hotline: 04131-6972200

7 Tage/Woche: Mo-Fr 8-22 Uhr, Sa/So 9-22 Uhr!


© HEIDPARK

Musicals in Deutschland
Musicals
Musicals online
04131-6972200
Musical Gutschein Disney Der König der Löwen
Bis zu 25,-€ pro Ticket sparen!
Musicals.com - Disney König der Löwen - Familientage - Bis zu 15% sparen!
Musicals.com - Disney König der Löwen - Hotels und Tickets!